Sehr geehrte Liebe…….

_mg_1632

„Die Kunst der Gegenwart ist das, was tatsächlich zu uns gehört. Sie ist ein Spiegel unserer Selbst. Wenn wir sie verdammen, verdammen wir nur uns selbst. Wir sagen, dass unsere Zeit keine Kunst hat, aber wer ist dafür verantwortlich? Es ist in der Tat ein Schande, dass wir trotz aller schwärmerischen Lobreden auf die Alten unseren eigenen Möglichkeiten so wenig Aufmerksamkeit schenken. Künstler, die sich abmühen und doch nichts als müde Seelen sind, die im Schatten unseres kalten Hochmuts dahinsiechen! Welche Anregungen biten wir Ihnen in diesem so selbstbezogenen Jahrhundert? Es mag sein, dass die Vergangenheit mitleidig auf die Armut heutiger Zivilisation herabblickt, die Zukunft wird lachen über die Armseligkeit unserer Kunst. Wir zerstören die Kunst, indem wir das Schöne im Leben zerstören.“ Kakuzo Okakura 1863-1913, Das Buch vom Tee

 

Hallo meine wunderschöne Liebe, gesegnet sind alle Zeilen, die ich dir widme und für dich schreibe.Durch dich kam ich auf diese seltsame Welt, und in deine Arme werde ich wieder eines Tages zurückkehren. Nur Gast bin ich zur Zeit unter den Menschen. Du bist die Rose und ihr schöner Duft an der ich jeden Tag rieche. Deine Wege können jedoch auch manchmal voller Dornen sein. Doch ich küsse das Heil welches aus deinen Händen kommt. Deine Aura ist majestätisch und voller schönem Lichte. Deine Sprache spricht so sanft und zart zu mir. Den Götzendienern ist deine Sprache fremd.

Durch dich wurde mir mein Glück zu schwer. Ich werde eingehen, wenn ich es nicht teile. Ich lebe im Überfluss, deine Liebe ist der Grund dafür. Aus den Augen der weltlichen Reichen bin ich ein armer Märchenerzähler. Doch sie wissen nicht um die Wahrheit deines Mysteriums.

Doch die Menschen haben deine Schönheit verleugnet sehr geehrte Liebe. Meine Hoheit, die Sonne lacht nicht nicht mehr, sie trauert um uns. Die Blumen haben bereits lange ihre Köpfe hängen lassen. Die Bäume haben Angst vor den Menschen.

Die großen Leher die deine Lehre verbreitet hatten, die das Licht uns gebracht haben, wurden umgebracht oder sie müssen schweigen. Ich bin einer noch der wenigen, die deinen Glanz erkennen können. Die Menschen beten den Hass an. Es ist sehr einfach andere Geschöpfe zu erniedrigen und auszubeuten. Die Lieder deine Liebe werden in Noten gespielt, die eine Gesellschaft nicht mehr erhören kann, die dem Bösen gefolgt ist.

In deiner Liebe gibt es keine Heimat. Du bist kein Objekt und dein Geist mag die Gesellschaft nicht. Wo die Masse ist, da kann keine Liebe sein. Du bist wie ein Zugvogel, deine Seele wandert durch die Welten und Herzen.

Sehr geehrte Liebe, durch dich kam ich in diese Welt, zu dir werde ich eines Tages zurückkehren. Ich liebe dich…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s