Woran wir erkennen, dass es keine Liebe gibt? -2

_mg_1632

„Mit welchem Recht lebt eine Handvoll sehr Reicher in Verschwendung und Prunksucht, während das Volk vor ihren Pforten fleht und leidet? Haben sie denn einen größeren Magen oder ein anspruchsvolleres Gehirn, arbeiten sie denn mehr? Die Früchte gehören allen, aber die Erde gehört niemandem.“ Jean-Jacques Rousseau, 1712-1778,

Das Wort „Liebe“ wird von der Masse vergewaltigt und schlecht behandelt. Sie benutzen sie für ihre dreckige Politik. Wir müssen das Wort aus ihrer Obhut befreien, genauso wie wir die Religionen von den Götzendiener wegnehmen müssen. Der liebende Geist Erich Fromm beschreibt diese Tatsache in diesen Worten, „In Wirklichkeit gibt es nur den Akt des Liebens. Lieben ist ein produktives Tätigsein, es impliziert, für jemanden oder etwas zu sorgen, ihn zu kennen, auf ihn einzugehen, ihn zu bestätigen, sich an ihm zu erfreuen, sei es ein Mensch, ein Baum, ein Bild, eine Idee. Es bedeutet ihn, sie, es zum Leben zu erwecken, seine, ihre Lebendigkeit zu steigern. Es ist ein Prozeß, der einen erneuert und wachsen läßt. Wird Liebe aber in der Weise des Habens erlebt, so bedeutet dies, das Objekt, das man liebt, einzuschränken, gefangen zunehmen oder zu kontrollieren. Eine solche Liebe ist erwürgend, lähmend, erstickend, tötend statt belebend. Was als Liebe bezeichnet wird, ist meistens ein Mißbrauch des Wortes, um zu verschleiern, dass in Wirklichkeit nicht geliebt wird.“

Ohne Freiheit gibt es keine Liebe. Dies ist ein Naturgesetz. Auch wenn Menschen jede Menge von Geld anhäufen und in schönen Häusern wohnen und die schnellsten Autos fahren, sind sie jedoch Sklaven ihres Selbst und ihrer Führer. Diese sogenannten Führer verändern sich von Zeit zu Zeit. Sie wechseln ihre Gestalt. Den schlimmsten Menschenfeind Hitler gibt es heute deswegen immer noch unter uns. Er hat sich vermehrt und hat nur die Gestalt und Form gewechselt. Heut ist Hitler viel tückischer und gefährlicher, denn es ist sehr schwer zu erkennen. Er versteckt sich hinter gutem Gerede und angeblichem Demokratie Gesang. Heute ist Hitler unter uns in Bankgebäuden. Er ist die Wirtschaft, die unser Führer ist. Dort haben humane Werte keinen Zutritt, genau wie zu seiner Zeit. Unser Geist stirbt in diesem System jeden Tag in Gaskammern. Sie ersticken unser schönes „Sein“. Das Tote regiert in neuen Facetten . Wir sind so unfrei wie wir es noch nie waren. Ihr identifiziert euch nur noch mit eurem Haben und eurem Bankkonto. Wie krank ist der Menschvon heute eigentlich? Welch eine Menschheit habt ihr geschaffen? Fern ab von aller Moral und gütigem Verhalten. Das Prinzip der Habgier hat eure Gewissen und Köpfe verpestet. Es scheint Aussichtslos mit euch. Für euch zu beten würde mich genauso verfluchen. So lasse ich es lieber. Der liebende Gott wäre sauer mit mir, wenn ich für dieses Gesindel beten würde. Und ich kann euch sagen, eure Gebete erhört der Schöpfergott nicht. Zu sehr seid ihr im Dreck dafür, ihr seid versunken im Treibsand eures falschen Gottes.

Eure Welt unterdrückt die Frauen. Sie sind die schönsten Geschöpfe. Sie erschaffen Leben und eure Männer töten ihr Schönheit Frauen sollten die Welt regieren, und ihr werdet sehen wie sich die Welt zum Besseren wendet. In einer humanen Welt, hätten die Menschen feminine Züge und wären voller Schönheit und Anmut in ihren Handlungen.

Ein weiterer Aspekt ist, dass es keine Liebe gibt sehen wir in der Tatsache, vom Klassenkampf in der Welt. Ihr habt Klassen errichtet. Die größte Gottlosigkeit auf Erden. Die Reichen bleiben immer reich und erben ihren Reichtum weiter, und die Armen rackern sich ein Leben lang ab, nur um weiter zu hungern und arm zu bleiben. Doch ihr Leid,  ihr Schweiß und ihre Tränen werden den Reichen eines Tages zum Verhängnis werden. Dies ist meine Klage und meine größte Hoffnung vor dem Dialekt der Geschichte. Alle Propheten waren auf der Seite der Notleidenden und Armen. Heute benutzen sie die Propheten für ihren Profit. Der Liebende Gott wird euch anklagen dafür. So viel ist sicher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s