Die modernen Pharaonen und ihre Untertanen

Natalia

 

Vielleicht reitet Gott auf dem entferntesten Stern und bringt sich so schnell und so weit wie möglich vor all diesen herumschnüffelnden Mönchen und frommen Leuten in den Kirchen, Tempeln, Moscheen und Synagogen in Sicherheit. Frierdich Nietzsche sagte: „Gott ist tot.“ Keiner fragt ihn: „Wer hat ihn getötet?“ Ich weiß wer es war! Diese sogenannten religiösen Menschen. Sie haben ihm jahrhundertelang keine Ruhe gelassen. Alle möglichen Arten von religiösen Menschen, in allen Sprachen, haben diesen armen einzigen lieben Gott nicht in Frieden gelassen, er hat wohl Selbstmord begangen. (OSHO Baghwan Rajneesh, indischer Mystiker, (1931-1990)

Der Pharao ist der Prototyp im Namen der Thyranei. Er war ein schrecklicher Despot im alten Ägypten. Er sprach die Sprache des Götzendienstes und hielt sich für Gott. Er ist der Feind der Freiheit und der Liebe. Sein Herz ist sehr hart. Er spaltet die Menschen in Klassen. Das müsste uns doch irgendwie bekannt vorkommen oder? Ja, meine Geliebten. Seit Tausenden von Jahren erzählen uns die Geistlichen jeglicher Religionen uns nicht diese Wahrheiten. Sie erzählten, wenn sie vom Pharao sprachen, dass er ein Ungläubiger sei und Gott verleugnete, doch das stimmt nicht. Ich bin wieder gekommen um euch nun die Wahrheiten zu erzählen. Der Pharao oder bessser ausgedrückt, die Pharaone unserer Zeit sind alle unter uns. Sie versklaven und beuten uns aus. Sie haben unseren rebellischen Geist umgebracht. Sie hassen die Liebe. Sie hassen das Göttliche. Wir sind leider alle ihre Untertanen. In Ketten arbeiten wir für sie und die Mehrheit der Menschen heute denkt, wir wären frei. Ihr seid einfach Narren und voller Unwissen.

Ich stieß zu den Wahrheiten übr den Pharao als ich den Kuran laß. Nicht umsonst wird der Streit zwischen dem Pharao und Moses dort erzählt. Der Kuran möchte uns etwas sagen damit. Aber es ist kein Wunder, seit 1400 Jahren fabrizieren die angeblichem Moslems eine Religion die nichts und gar nichts, in keinster Weise etwas mit dem Buch des Kurans zu tun hat. Der Kuran ist das Buch der Revolution, der Liebe, der Freiheit. Und die Ungläubigen die er bennennt sind alle die an Gott glauben. Die Gebete verrichten, die einen Bart tragen. Die alle religiösen Rituale ausführen. Habt ihr das den Menschen erzählt seit mehreren Generationen. Nein. Ihr Imame und Prediger seid Lügner. Und was ich in den letzten Jahren beobachte ist, dass die Poltiker und Machthaber davon wissen. Sie finanzieren diese Religion deren Gründer Muaviya ist. Diese Religion die heute im Namen des Islams ausgelebt wird, ist die Religion der Umayyaden. Eure Moscheen sind nicht die Gebetsstätten wie es der Kuran möchte. Die ganze Erdoberfläche ist ein Gebetsort und alle schönen Werke und Taten Gebete. Der Kuran verflucht alle eure religiöse Show im Namen der Religion. (Siehe Sure Maun,in unserem Werk, Die Gläubigen Ungläubigen) Ihr Heuchler im Osten Westen. Ihr habt kein Interesse an den Wahrheiten, weil ihr an euren Profit und an eure schmutzige Politik denkt. Ich sage den Menschen und speziell den jungen Leuten. Folgt nicht dieser bösen, unwahren Religion  wie sie heute in der Islamischen Welt ausgeübt wird. Sie hat nichts mit der Schönheit des Kurans zu tun. Bleibt lieber ohne Religion und versucht gute, anständige Menschen zu sein. Der Schöpfergott wird euch danken dafür. Die Religionen die ihr heute seht sind alle verseucht und Gott verflucht diese Menschen.

Aber, nun zurück zum Pharao meine lieben Leser. Der heutige Mensch ob er nun angeblich gläubig ist oder nicht an Gott glaubt ist von der Sprache der Humanität abgekommen. Ja es wird immer Pharaone geben, so wie es Tag und Nacht gibt. Jedoch haben die Pharaone es geschafft, dass der Mensch heute zu einer Art Automat geworden ist wie es Erich Fromm meint. Ein Automat hat keine Gefühle und kann nicht rebellieren. Es scheint, dass der Mensch leben würde. Er bewegt sich, er isst, er trinkt, er geht artbeiten. Doch all Werke schlafender Menschen haben keine Bedeutung. In ihnen ist es dunkel. Sie kennnen sich selbst nicht. Sie verehren Versklavt zu werden. Ihnen gefällt es augebeutet zu werden. An einer schweren seelischen Erkrankung leidet der Mensch heute. Ich biete ihm ein Gegengift für all sein Leiden. Doch er hört nicht zu. Zu blind ist er für die Wahrheit. Er möchte weiterhin in seiner Seifenblasen Welt leben. Der Kuran kennt nur einen Feind, es ist die Unterdrückung und somit sind seine größten Feinde die Despoten und Mächtigen. Theologische Diskussionen gibt es in diesem Buch nicht. Es geht nicht darum ob jemand an Gott glaubt oder nicht. Gott verflucht niemanden der nicht betet oder fastet. Aber er verflucht die Betenden und die Gottesdienste verrichten, weil sie dem Bösen gefolgt sind. Er verflucht all die Moscheen weil dies Orte sind welche der Menschheit schaden. (Tevbe 106-109, Kuran, Mescid i Dirar)

Im Lande der Pharaone ist die größte Ungerechtigkeit und Gottlosigkeit, dass es ökonomisch gesehen sehr Reiche Menschen gibt. Und auf der anderen Seite hungernde, arme, notleidende Menschen. Die Dialektik des Kurans möchte eine klassenlose Gesellschaft errichten. Denn im Reichtum der Reichen, Mächtigen ist das Recht der Armen und der Natur und Tiere enthalten. Es gibt keine Religionsklasse oder Klerus im Kuran. Was sehen wir heute in den Verfluchten Moscheen. Alle werden sie vom Staat finaziert von dem Blut, Geld, Schweiß der Menschen. Man schändet die Natur. Diese schöne Natur die 24 Stunden am Tag den liebenden Gott liebkost. Dafür baut man Betonbauten die den Schöpfer dikriminieren soll. Mustafa Kemal Atatürk hat der Sehnsucht des Propheten Muhammed 1400 Jahre später erfolgreich ein Ende gemacht. Er ist ein wahrer Liebender des Kurans. Alles war er tat machte er im Namen des Kurans. Er befreite die Menschen von den Imperialisten und brachte Freiheit und Aufklärung. Die westliche Welt bracuhte 250 Jahre um dies zu schaffen. Er leistete dies in ein paar wenigen Jahren. Der Gott des Kurans küsst Mustafa Kemal Atatürk seine Stirn für all seine schönen Taten. Er beendete das Kalifat und Sultanat. Der Westen möchte heute das Erbe Atatürks zerstören. Deswegen unterstütz er den Pharao in der Türkei. Doch das Licht Mustafa Kemals ist zu hell für all diese Götzendiener. Mustafa Kemal spricht die Sprache der Freiheit, der Schönheit und der Liebe. Er stürzte als einziger das System der Pharaone. Der Prophet Muhammed, Jesus, Moses und all die anderen sind bestimmt sehr stolz auf ihn. Er beendete die Religion der Omayyaden. Er zerstörte den verfälschten Islam. Heute müssen wir den Geist des Unsterblichen Mustafa Kemal Atatürks wieder zum Leben erwecken. Er sagte, “ Entweder volle Unabhängigkeit oder der Tod.“ Meine Verehrten Leser. Seid nicht gehorsam den Pharaonen unsere Zeit, sonst kann uns niemand mehr retten. Die Tempel dieser Pharaone sind heutzutage ihre Einkaufszentren, ihre Banken, ihr ekliges Wirtschaftssystem welches nicht auf humanen Werten aufgebaut ist. All die Politiker und Geistlichen sind die Vertreter des Pharao. In einer freien Welt würde es diese Menschen nicht geben. Sie sind die Masse der Verdammten, die uns seit Jahrhunderten vergiften. Alle ihre Psychologen und sind dir Rabbiner und Priester von damals. Sie habe nur ihre Kostüme gewechselt. Das Ziel dieser Priester welches sie heute Psychologen und Psychoanalytiker nennen, wollen nicht dass wir gesund werden. Sie wollen dass wir uns anpassen und zu den besten Sklaven werden. Gehorsam den Königen und Fürsten unserer Zeit. In erster Linie sollte unser Ziel die volle Freiheit sein. Danach kommt das Brot. In einer schönen Welt, frei von Pharaonen und Sklaverei wird auch das Brot besser schmecken und gesünder sein. All eure Intellektuellen und Proffesoren an dem Unis sind die Vertreter der Phraone unserer Zeit. Sie predigen dort das System des Pharaos. Die Städte die wir bewohnen ähneln heute Sodom und Gomorra sehr. In ihnen kann man allerlei Unmoral und Schmutz sehen. Die Menschen sind gehorsam ihrem eigenen Pharao in ihrem Selbst. Die Verkünder der Wahhreit mögen die Menschen von heute nicht. Sie sagen genau das, was das Volk vom Propheten Lud damals sagten, „Schmeißt diese Leute raus aus unserem Land/Volk. Sie sind was Sauberkeit, Ehrlichkeit und Gerechtigkeit angeht sehr empfindlich und sorgsam. Kuran, A´raf 82, Neml,56) Dieser Auszug zeigt uns die Welt von heute. Auch heute sind die Menschen ein Dorn im Auge. Sie verkünden das Schöne und Gerechte. Unsere Gesellschaft von heute ist ein Volk des Bösen. Wie das Volk von Sodom und Gomorra. Die Menschen dieser Gesellschft sind eine Art  Schafsherde. Sie mag es einen Hirten zu haben, der ihn dirigiert und führt.

Die Konservativen Menschen und die Traditionsgebundenen sind laut Kuran Götzendiener. Der Begriff Hanif zeigt uns deutlich, dass der Kuran immer nach dem Neuen und Modernen Bestrebt ist. All die Sekten und Moscheen und Kirchen folgen heute dem Konservativen. Sie hassen das Neue und Schöne. Die Religionen von heute verachten das Leben, die Liebe und das Teilen. Sie verachten die Frauen. Für mich ist das Weibliche das Schönst auf dieser Welt, was erschaffen wurde. Sie ist der Schöpfer des Lebens. Der Mann kann dies nicht. Deswegen hasst er die Frau.

Nein, ich schreibe es in die Welt hinaus o Herr. Die Vertreter der Religionen von heute haben keinen Gott. Es ist nicht der Gott des Kurans. Sie folgen Muaviya oder Pavlus einem anderen Heuchler und Lügner. Aber ihr Gott ist nicht der Gott Muhammeds oder Moses oder von Jesus. Diese Propheten haben keine Religion hinterlassen wie sie heute ausgeleebt wird. Jesus kannte das Wort „Christus“ noch nicht einmal. Er hat es zu seiner Zeit nicht gehört und gekannt. Nach dem er starb erfand man dieses Wort. Wenn Jesus heute auf die Welt kommen würde und man ihn mit „Christus“ ansprechen würde, dann könnte er nichts damit anfangen. Das Wort Christus ist aus dem Griechischen abgeleitet, „Christos“.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s