Oh Mensch, welch eine neurotische Welt hast du da nur geschaffen?

„Möge den Vernünftigen die ganze irdische Welt gehören. Welches wir benötigen ist ein Hauch von Zärtlichkeit im Lande des göttlichen Geliebten, mehr auch nicht. Burak Tuncel, Philosoph

_mg_1637

Liebster Mensch,

 

während ich in den Straßen deiner neurotisch erkrankten Seele herumlaufe kann ich mir die Tränen nicht verkneifen. Die Tränen reden zu mir und berichten mir von ihrem unendlichen Leid.Ich kann dir berichten, dass das heilige Wasser, die Tränen sehr bedrückt sind in diesen Tagen. Sie wurden zu einem Ozean voller Kummer in deiner Welt.  Die Leitungen meiner Tränen gingen kaputt als ich deine von Krankheiten geplagte Ordnung zu Gesicht bekam. Hätte ich sie doch nie gesehen. Mein Herz wurde ganz schwach in deinen Straßen der Seele. Ganz dunkel ist es in den Gassen deiner Seele. Dein innerstes Selbst muss sich wohl verlaufen haben im Chaos deiner Städte. Sie findet den Weg zum Herzen einfach nicht mehr.

Lieber Mensch

Was nützen deine Augen, wenn du das feinfühlige Gespür zum wahren Sehen verloren hast. Nur das Auge des Herzens sieht die Weisheit und Göttliche. Doch du liebster Mensch, hast nur ein Auge für die wesentlich unwichtigen Dinge im Leben. Deine Seele rennt dem Gold und Geld hinterher. Du diskriminierst auf diesem Weg jegliche Wahrheit und Gerechtigkeit. Du gehorchst den Königen und Fürsten und bist deren Untertan. Es ist wie ein köstliches Gericht für dich von ihnen in Knechtschaft gehalten zu werden. Die Nahrung der Unsterblichkeit ist dir fremd. Du möchtest von ihr nicht kosten. Denn dieses Gericht herzustellen bedeutet im Feuer der Liebe zu sterben. Du magst es lieber den einfachen Dingen Aufmerksamkeit zu geben.

Liebster Mensch,

du leidest an einer schrecklichen Art von Schizophrenie. Du vernichtest die Mutter Erde jeden Tag. Du sagst, dass du die Tiere liebst. Aber deine Liebe bedeutet in Wirklichkeit, dass du es liebst sie zu essen und zu verschlingen. Dein Magen ist für dich heilig. Ob dein Magen ein Friedhof der Tiere ist, interessiert dich überhaupt nicht. Nun, sage mir lieber Mensch. Warum und wozu sollte ich dich nur lieben? Du würdest diese Liebe sowieso nicht verstehen. Diese Schiften die ich dir widme, sind eigentlich ein Beweis dafür dass ich dich lernen mag zu lieben. Denn man klagt nur über jemanden den man wirklich liebt. Sonst würde man nicht klagen über den Geliebten. Zu viele Male fragte ich meine Tränen ob ich auch genauso wie du einfach sein sollte. Den Schmerz zu unterdrücken und ein mechanisches, unmenschliches Leben zu führen. In diesem Falle würde ich jeden Tag die Maske der Zufriedenheit anhaben, genau wie du lieber Mensch. Doch dann müsste ich mich von meinen Geliebten verabschieden für immer. Die Tränen, meine ewige Geliebten. Sie sind der Ausdrück für Lebendigkeit, die Sprache der Schönheit.

Oh Mensch,

du fragst mich warum ich nie lache und ernt durch die Welt gehe? Hast du denn mir eine andere Wahl gelassen? Du erschwerst mir jeden Tag das Leben. Das Licht welches aus meinen tiefsten Ebenen der Seele kommt um den Menschen Wärme und Sonne zu bringen möchtest du sofort umbringen. Dir wäre es am liebsten, dass die Sonne nie aufgeht in deiner neurotischen Welt. Dann würde man in all  der Dunkelheit deine dreckigen Flecken nicht sehen, die du der Welt hinterlässt. Du hast in deiner dunklen Welt den Menschen getötet. Eure Pseudo Gelehrten schreiben Romane und Bücher die du verehrst. Wenn der Mensch tot ist, wie kann er dann Romane schreiben. Das Herz ist ausgeblutet. Ohne ein lebendiges Herz kann man keine schöpferischen Werke schreiben. Wenn ihr die Menschheit wirklich liebt, dann schmeißt all diese Bücher eurer Pseudo Gelehrten in den Müll und verbrennt sie. Damit eine neue schöne, gesunde Welt geschaffen werden kann muss deine Welt untergehen, eine andere Lösung gibt es leider nicht. Die ganze Zivilisation muss im Ozean vergraben werden, unter den göttlichen Wellen der feinfühligen Liebe.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s