Das Feuer der Hölle soll meine neue Heimat sein….

img_4514-2

„An einem Ort wo die Frömmler nicht sind, Dort ist das Paradies. Ihr habt Frauen ermordet. Ihr habt Dichter bei lebendigem Leibe verbrannt. Ihr habt Hunde umgebracht. Ihr habt die Wälder gerodet. So lange es euch gibt, benötigt es keine andere Hölle.“ Yasar Nuri Öztürk, Religionsphilosoph und Autor.

Gewandert bin ich in diesem mysteriösen Leben durch die Städte von den Herzen der Menschen. Auf diesem Weg beging ich sehr viele Sünden und Missetaten. Nun stehe ich vor deiner majestätischen Pforte. Bereit dazu bin ich nun zu brennen, im schönsten Feuer. Das Feuer der Hölle soll meine neue Heimat werden auf dem Ende des Pfades. Voller Dankbarkeit möchte ich im ewigen Fegefeuer brennen und aufwachen. Jahrhunderte lang erzähle man den Menschen unten auf der Erde, dass man keine Sünden begehen soll, denn sonst würde man in die Hölle kommen.

Doch eins verstand ich nicht. Warum sollte ich mich vor dem Feuer des liebeden Herrn fürchten? Nein, ganz gewiss ich werde nicht klagen. Es muss das schönste Feuer sein. Aus der Liebe wurde ich geboren. Zum Feuer der Liebe werde ich zurück kehren. Da die Stille die Sprache des liebenden Herrn ist, muss die Hölle ein sehr einsamer, ein Ort der Leere sein. Ich beobachte die Menschen und höre sie sprechen. Sie alle möchten ins Paradies. Sie tun alles dafür. Sie lügen sogar den liebenden Gott an. Der Beweis für ihre Lügen sind die Moscheen und Kirchen die sie errichtet haben. Sie versuchen den liebenden Herrn in diese Gebäuden einzusperren, damit sie draußen ihre ekligen Spiele um Macht und Profit fortführen können. Doch die Bücher der Liebe müssen von diesen angeblichen Gläubigen Menschen gerettet werden. Rettet die Religionen von diesen Gläubigen Ungläubigen.

In ihrer Hand ist die Religion viel gefährlicher als eine Atombombe. Sie versklaven unseren schönen Geist. Sie bringen die Schönheit um und die Liebe  ist ihr größter Feind.  All ihre Geistlichen, sein es die Imame, die Priester oder Rabbiner. Sie alle sind Scharlatane.  Sie haben es auf euren reinen, sauberen Geist abgesehen. Sie möchten euer Geld und euren Körper. So, nun, wenn das so sein soll,  dass all diese Betrüger ins Paradies kommen, dann nein oh geliebter Herr. Bitte verschone mich. An an einem Ort, wo diese Götzendiener sind, möchte mein Körper, Geist und Seele nicht sein. O, Herr. lasse mich im schlimmsten Fegefeuer schmoren, doch möchte ich nicht am gleichen Ort,  mit der Masse der Verdammten sein. Auch wenn dort, dein  schönstes Paradies ist. Dann verzichte ich freiwillg darauf.

Sie klagte ich an, zu Lebzeiten. Die Gläubigen Ungläubigen.  Sie hassen das Leben und ihr Gott ist ein Betrüger O Herr. Sie verehren nicht dich, den liebenden, vertrauenden Gott. Sie haben einen anderen den sie anbeten. Woher ich das weis? Weil es so in deinem Buch der Schönheit steht (Koran). Jahrhunderte lang haben sie dein Buch verfälscht. Ihr Gott ist nicht mein Gott. Verflucht soll ihr Gott sein. Ihren Propheten habe ich bereits erforscht und herausgefunden. Es ist Muaviya. Ihr Prophet ist er,der Sohn der Mutter Hind. Nicht Mohammed.

Die Gläubigen Ungläubigen schicken alle ihre Verwandten in das Paradies. Mein Kompass war dein Buch der Liebe. Ich legte mich gegen Traditionen an und dechriffrierte sie. Wenn ich dafür brennen muss, bin ich herzlichst bereit dazu. Ja, ich sagte vor dem Dialekt der Geschichte, dass alle Gotteshäuser die die Gläubigen Menschen errichtet hatten vom SChöpfergott verflucht werden. Verflucht sind all die Betenden und Gottesdienste sagte dein Buch in der Sure Maun. Wenn ich an deiner Pforte stehe werde ich unter meinem Arm dein Buch der Schönheit tragen. Auch wenn dort die ganze Welt gegen mich sein wird. All die Reichen, Fürsten und Könige werden dort versuchen mir Angst zu machen.  Doch dieses Werk soll mein Zeuge sein. Fürchten tue ich mich  nicht, denn der liebende Gott genügt mir.

Burak Tuncel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s