Leben oder Tod (Mystische Selbstverteidigung und Geistessiddhanta)

img_5581

„Die Augen sind vielsagend. Sie gehören zwar zum Körper, sind aber auch die Fenster der Seele. Je stiller, friedlicher, freudiger eure Seele ist, desto tiefer, klarer, reiner, unschuldiger werden eure Augen. Sie werden so transparent, dass man mitten in die Seele des Betreffenden blicken kann“ (Osho, Verliebt in das Leben)

 

Liebst du das Leben oder begehrst du den Tod? Die Welt scheint in der Dunkelheit der Nacht gefangen zu sein. Für  sie gibt es den Sonnenaufgang nicht. Die Masse liebt die Nekrophilie. Ihre Welt liebt es tote Dinge anzubeten. Lange reiste ich umher in der irdischen und jenseitigen Welt um die mystische Geisteslehre zu lernen. Als ich aufhörte zu suchen, fand ich den schönsten Tempel.

Löse dich vom Haben. Gebe das Besitzen auf oder deine Seele wird für immer im Verfluchten Tal wohnen. Entweiche nicht dem Mysterium des Lebens und der Liebe. Widme dich ihr, aber besitze sie nicht. Das Leben kann nicht besitzt werden. Sehe die Schöpfung als eine Familie an. Pflücke keine Blumen. Betrachte sie als deine Kinder. Würdest du deine eigenen Kinder umbringen? Die Menschen begehen diese Straftat gegen die Existenz und schänden Tier und Umwelt.

Verzichte auf Gott, oder besser gesagt bringe ihn und du wirst den wahren, liebenden Schöpfer kennenlernen. Lass deine Liebe los, gebe sie weg und sie wird auch zu dir zurück kehren. Strebe nach Mystischem. Deine Zivilisation in der du lebst hat die Mystik umgebracht. So musst du dich lösen von ihren Schulen, Gotteshäusern und deinen Eltern. Das Schöne redet immer die Sprache der Sanftheit und Weichheit. Werde zum Weiblichen in dir. Das Weibliche ist stärker als alles männliche und ist die schöpferische Kraft. Alles schöpferische auf der Welt wurde vom weiblichen im Menschen erschaffen. Verlerne die Sprache der Zivilisation die dir gegeben wurde von ihnen. Sie ist die Sprache der Hölle. Schweig, sei still und du wirst die Sprache des schönsten Himmels kennen lernen.

Löse dich von deinem Namen und deiner Herkunft. Dies sind falsche Identifikationen die dir gegeben wurden. Du bist reinste Existenz und formlos. In welchem Land ein Liebender weilt, dort gibt es keinen Zank. So suche dir einen Meister und du wirst sehen, dass du dein Meister bist. Gebe die Reise zur Wahrheit auf und du wirst ankommen im Lande der Liebe. Du bist bereits dort, du musst es dir nur bewusst machen. Millionen von Jahren bist du herumgereist und nun bist du angekommen. Du kannst Anker legen.

Gebe alles weg was du besitzt Sohn. Werfe es weg, dein Ego. In der Existenzweise des Habens kannst du niemals im „Sein“ leben. Dein Selbst ist der größte Thyrann. Solange du nicht es tötest und eins mit der Existenz wirst, bist du nur ein toter Mensch. Sehe solch ein Leben nicht als lebenswürdig an. Dein Selbst ist deine persönliche Hölle. Sehe dir die Welt an, im kollektiven Sinn betet sie das Selbst an. Deswegen ist unsere Welt erkrankt und begeht langsamen Selbstmord. Töte nicht andere sondern dich selbst. Dies wird der größte Reichtum in deinem Leben sein. Menschen die den Willen zur Macht haben sind kriminell gegenüber der Existenz. Sie wollen andere beherrschen und ausbeuten. Sie haben heuchlerische Gesetze erschaffen wo sie die kleinen Diebe verhaften, und doch sind sie es die kriminell sind. Seit stets auf der Hut vor den Machthungrigen und befreunde dich nicht mit ihnen Sie sind gewalttätige gegenüber dem Leben. Prüfe dein Herz jeden Tag ob es ein anderes Herz traurig gemacht hat. Denn in diesem Herz ist der schönste Gott Zuhause. Der Tempel Gottes ist das Herz der Geschöpfe auf Erden.

Versuche jeden Moment zu sterben um von Neuem Geboren zu werden. Tanze zum Zenith des Himmels. Greife zu den Sternen. Vergleiche dich nicht mit anderen, deine Schönheit genügt vollkommen. Werde zum Licht und erwecke die fest schlafen. Bringe Licht in ihre Nacht. Womöglich werden sie deine Sprache nicht verstehen aber dies ist nicht dein Karma. Steige auf zu den schönsten Höhen der Anmut und Zärtlickeit. Verlasse ihre Großstädte und begehe eine Heirat mit der Natur. In dieser Heirat wirst du den ozeanischen Orgasmus erleben. Wenn du mit einem Menschen heiratest, wirst du die Liebe zerstören die du einst für ihn hattest. Gesetze und Verträge zerstören die Liebe.

Du wirst ein Geschöpf mit Augen sein. Ein Seher der Wahrheit und deines reinen Selbst. Die Masse ist eine Ansammlung von blinden Leuten. Sie war es schon immer. Vergiss niemals. Ein Wesen welches Sehen kann wird niemals von Blinden verstanden und gesehen werden. Die Blinden wohnen in der Stadt der Toten. Wenn du in ihre Stadt kommst und den Tanz der Liebe singst, werden sie davon nichts verstehen. Die Masse und Gesellschaft ist immer blind und es ist dunkel in ihrem Lande. Solange diese Menschen ihr Ego und ihre weltlichen und jenseitigen Leidenschaften nicht töten, werden sie leiden und keine vollkommenen Wesen werden. In dieser Hinsicht ist der Glaubende, Religiöse Mensch und Atheist gleich. Beide glauben an etwas. Sie wohnen beide in der Stadt des Todes. Der eine glaubt, dass es Gott gibt, und der andere, dass es ihn nicht gibt. Sie sind eigentlich Glaubensbrüder. Sie wissen beide nichts vom Mysterium des Lebens und der Göttlichkeit der Existenz. Sie haben kein Vertrauen in das Leben und die Liebe. Dort wo es keine Liebe gibt, gibt es auch keinen Gott oder keinen Gott wie in diesem Fall.Das Licht kann von Blinden Menschen nicht wahrgenommen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s