Getrennt vom Geliebten

 

IMG_0252

 

 

Du hast meine Liebe auf dich gelenkt Oh schönte aller Schönheiten. Ganz tief schlief ich in meiner dunklen Kammer. Meine Flügel waren gebrochen, meine Zunge schwach. Ohne ich fürchte ich mich sehr. Nein, nicht vor dem Leben oder den Menschen. Meine einzige Furcht, ist dich nicht mehr in diesem Leben sehen zu können. Der Palast meines Herzens zittert in deiner Abwesenheit.

Du sagtest, „Wer liebt, der Versteht.“ Damals wusste ich nicht, was diese Worte bedeuten. Heute weiß ich es Oh schöner Geliebter. Seit du gibst, bin ich Bettel Arm. Die Leute wissen nicht was um mich passiert. Sie ignorieren, weil sie die Wege der Liebe nicht verstehen. Meine Geliebte, die Menschen ignorieren stets das Unbekannt und was sie nicht verstehen können. Durch deine Liebe ist mein Herz stets geschmückt mit den schönsten Blumen. In deinem Tempel fühlte ich mich Wohlsten. In deinem Land gab es keine Zweifel und keinen Kummer.

Der Glanz deiner Liebe hat mich nun erlöst von dieser Welt, wo die Menschen die Macht anbeten, ihr einziger Gott. Diese Welt gehört den Dieben und Korrupten Wesen. Doch sie können durch ihr Verhalten nicht zu den Ufern der Liebe schwimmen. Schau Geliebte, das LEben fließt und die Menschen tun ihre Werke, doch die Liebenden sind ihnen fremd.

In deiner Liebe trank mein die Biene meines Herzens den süßesten Nektar…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s